Konzept

Seit 2012 gibt es unsere Konzeptionsräume. Die Kinder erhalten dadurch die Möglichkeit, nach ihren Neigungen und Bedürfnissen ihren Nachmittag zu gestalten. Täglich werden den Kindern abwechslungsreiche Angebot gemacht, an denen sie gruppenübergreifend teilnehmen können.

Die Mitarbeiter sind für die Planung, Bereitstellung und Durchführung dieser außerschulischen Spiel-, Bastel-und Bewegungsangeboten zuständig. Es besteht zusätzlich die Möglichkeit Fachräume, wie die Bücherei und den Werkraum für Angebote des Nachmittags zu nutzen. Darüber hinaus steht ein Bewegungsraum, der Schulhof und stundenweise die Turnhalle zum Spielen und Toben zur Verfügung.

Alle Kinder, die durch den Elternverein betreut werden, können seit 2009 täglich in der Mensa essen. Hierbei werden sie durch die MitarbeiterInnen begleitet. Sie unterstützen die Kindern beim Ablauf der Essensausgabe, geben Hilfestellungen  beim Essen und achten auf angemessenes Verhalten in der Mensa, damit das Essen für alle Kinder ein gemeinschaftliches Erlebnis werden kann.

Der Elternverein bietet, neben der täglichen Betreuung, das Angebot einer Ferienbetreuung an. Die Ferienbetreuung beginnt um 8.00 Uhr bis 15.00/16.00 Uhr.

Die MitarbeiterInnen des Elternvereins stehen den Eltern beratend zur Seite. Nach Bedarf werden Elterngespräche angeboten. In diesen Gesprächen steht immer das Wohl des Kindes im Vordergrund und es wird nach gemeinsamen Lösungen gesucht. In manchen Fällen ist es notwendig mit externen Fachstellen zusammen zu arbeiten. Wir greifen in diesen Fällen gerne auf deren Kompetenzen zurück.

Zweimal jährlich findet ein Elternabend statt. Diesen leiten die Gruppenleitungen. Die Geschäftsführung und die pädagogische Leitung stehen an diesen Abenden für Gespräche zur Verfügung. Dadurch erhalten die Eltern die Möglichkeit eines  regelmäßigen Informationsaustausches. Selbstverständlich gibt es, neben den „Tür und Angelgesprächen“, jederzeit nach Terminabsprache die Möglichkeit eines Gesprächstermin. Diese Gespräche können im Büro des Elternvereins ungestört geführt werden.
Um die vielfältigen Aufgaben koordinieren und organisieren zu können, ist es unerlässlich regelmäßig Dienst- und Fallbesprechungen durchzuführen.  Alle 2 Wochen finden diese unter Leitung der pädagogischen Leitung und der Geschäftsführung statt.

In den letzten Jahren wurden darüber hinaus alle Mitarbeiter zu Fortbildungen und Schulungen zu vielfältigen Themen, die unsere Arbeitsbereiche betreffen, geschickt. Darunter waren die Fortbildungen gem. §§8a,72a SGBVIII, Erste Hilfe am Kind, interne Fortbildungstage zum Thema “Konzeption“, sowie eine Schulung zu Hygienevorschriften. Darüber hinaus besuchten einzelne Mitarbeiter Fortbildungen, die ihrer Interessenlage und dem Träger und seinen MitarbeiterInnen eine Wissenserweiterung erbrachten.

Regelmäßig sind 2 Mitarbeiterinnen im SKIB der Stadt Braunschweig vertreten. Die Geschäftsführung nimmt regelmäßig am Trägertreffen der Stadt Braunschweig teil.

Der Elternverein der OGS Heinrichstraße e. V. trägt durch seine strukturellen, konzeptionellen und baulichen Voraussetzungen dazu bei, dass Kinder des östlichen Ringgebiets von Braunschweig  zu selbstbewussten und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten heranreifen können. Seine  MitarbeiterInnen begleiten die Kinder pädagogisch auf diesem Weg.